Kommunalwahl 2024 – Analyse

15.06.24 – von Peter Neubauer –

Wir blicken auf die Ergebnisse der Wahlen vom 9.6.2024.

Zusammenfassung

  • Wir Grüne haben bei den Wahlen bundesweit verloren, was sich auch bei uns in Wiesloch zeigt.
  • Wir liegen mit unseren Ergebnissen in Wiesloch deutlich über dem bundesweiten Ergebnis der GRÜNEN (Europawahl: +4,7 %punkte, Gemeinderat: +8,8 %punkte über bundesweitem Europawahlergebnis).
  • Wir sind zweitstärkste Kraft im Gemeinderat.
  • Unsere neue Gemeinderatsfraktion ist die weiblichste Fraktion und die zweitjüngste Fraktion des neuen Gemeinderats (80 % Frauen, 43 Jahre Altersdurchschnitt), die jüngste Stadträtin sitzt bei uns Grünen.
  • Die neue Fraktion ist eine gute Mischung aus Erfahrung und frischem Wind (2 Stadträtinnen, die auch im letzten GR vertreten waren, 1 Stadträtin, die früher schon mal im Gemeinderat war, 1 Stadträtin, die Vorsitzende im Jugendgemeinderat war und 1 ganz neuer Stadtrat). 
  • Hinzu kommt ein sehr lebendiger Ortsverband, der die Fraktion bestmöglich unterstützen und mit zusätzlichem Fachwissen bereichern wird.
  • Zudem sind wir auch weiter im Kreistag sowie im Ortschaftsrat Schatthausen vertreten.

 

Im Anschluss folgen die Daten im Detail sowie grafisch aufbereitet.


 

Europawahl im Bund im Vergleich zur Europawahl in Wiesloch und zum Gemeinderat Wiesloch sowie generelles Abschneiden

  • Wir Grüne haben bei der Europawahl bundesweit Verluste hinnehmen müssen.
  • In Wiesloch trotzen wir – wie schon in der Vergangenheit – diesem Trend ein Stück weit und schneiden besser ab, als beim bundesweiten Europawahlergebnis:
    • das Europawahlergebnis in Wiesloch liegt +4,7 %punkte über dem Bundesergebnis
    • das Gemeinderatsergebnis in Wiesloch liegt sogar 8,8 %punkte über dem Europawahlergebnis auf Bundesebene

  • Insgesamt können wir uns den Stimmverlusten jedoch genauso wenig entziehen, wie die meisten Gemeinden im Umland:

 


 

Gemeinderat Wiesloch

     

  • Im Vergleich zur letzten Gemeinderatswahl haben wir 7,2 %punkte und 3 Sitze verloren.
  • Wir sind mit diesem Ergebnis zweitstärkste Partei im Wieslocher Gemeinderat.
  • Wir erreichen 5 Sitze und werden künftig mit Marion Schmidt, Gabriela Lachenauer (beide auch bisher schon im Gemeinderat), Bettina Zedlitz, Marlena Kröhn und Maximilian Mischke im Gemeinderat vertreten sein.
  • Angesichts des Bundestrends und der Tatsache, dass wir einen personellen Neuanfang gestartet haben, ein ordentliches Ergebnis. 
  • Wie auch im letzten Gemeinderat hat keine Partei/Wählervereinigung die absolute Mehrheit. Daher müssen wie bisher auch künftig sachorientiert Kooperation gebildet werden. 

 

Ein Blick auf die Gewählten im Gemeinderat

  • Der Frauenanteil des neuen Gemeinderats wird bei 35 % liegen (exakt so hoch wie bisher: 9 Frauen).
  • Fast die Hälfte kommt von uns GRÜNEN: 4 Frauen.
  • Unser Frauenanteil liegt bei 80 %, wir sind also eine sehr weibliche Fraktion.
  • Einzige weitere Fraktion über Durchschnitt ist die SPD mit einem Frauenanteil von 50 %.
  • CDU ist bei 29 %, FWV bei 20 %, WGF, AWL und FDP haben keine Frauen im Gemeinderat.

 

  • Der Altersdurchschnitt der Gewählten liegt bei 50,2 Jahren. 
  • Wir stellen mit 43 Jahren die zweitjüngste Fraktion (jünger ist nur die WGF mit 36 Jahren)
  • Die jüngste Stadträtin ist eine GRÜNE: Marlena Kröhn - Jahrgang 2003. Sie bringt Erfahrung als Vorsitzende des Jugendgemeinderats mit.
  • Eine weitere Auffälligkeit ist die Altersspanne der Gewählten, in der Grafik mit einer grauen Linie in den Balken dargestellt.
    • Bei der CDU gibt es eine relativ enge Altersbandbreite, die jüngste Gewählte ist Jahrgang 1983, der älteste Jahrgang 1967.
    • Ähnlich sieht es bei den Freien Wählern aus, hier reicht die Bandbreite von den Jahrgängen 1976 bis 1968, plus einmal Jahrgang 1950. 
    • Bei der SPD (Jahrgänge 2000 bis 1953) und bei den GRÜNEN (Jahrgänge 2003 bis 1963) ist ein breiteres Altersspektrum vertreten. 
    • Die WGF bringt verhältnismäßig junge Menschen in den Rat, Jahrgänge 1999 und 1977. 
    • AWL (Jahrgänge 1968 und 1959) sowie FDP (Jahrgang 1964) bewegen sich am oberen Ende des Altersspektrums.
  • Insgesamt spiegelt der künftige Gemeinderat also viele Altersgruppen wider, es ist vor allem gut, dass einige jüngere Menschen ihre Generation vertreten können.

 


 

Kreistag Rhein-Neckar

  • Bei der Kreistagswahl liegen wir GRÜNE minimal über dem Europawahl-Ergebnis der GRÜNEN in Wiesloch (16,8 % —> bei Europa war’s 16,6 %) und damit fast 5 %punkte über dem Bundestrend. 
  • Im Vergleich zur vorherigen Wahl hatten wir 2,5 %punkte verloren. 
  • Dennoch behalten wir unser bisheriges Mandat, Gerhard Gebhard zieht für uns erneut in den Kreistag ein (für Wiesloch zusammen mit Jörn Döring von der CDU, Dirk Elkemann von den Freien Wählern und Richard Ziehensack von der SPD).
  • Größter Verlierer bei dieser Wahl waren die Freien Wähler mit -4,1 %punkte ggü. vorherige Wahl, größter Gewinner (leider) die AfD mit +6,0 %punkte; allerdings mit 12,1 % insgesamt dann doch noch unter Bundesschnitt (von 15,9 %). Erfreulicherweise macht das Sitz für die AfD im Kreistag aus Wiesloch.  

Insgesamt sieht die Sitzverteilung im Kreistag so aus:

 


 

Ortschaftsrat Schatthausen

         

  • Im Vergleich zur vorherigen Wahl haben wir hier 6,2 %punkte und 1 Sitz verloren. 
  • Mit 13,6 % liegen wir unter dem Ergebnis der Wieslocher Europawahl, aber das ist hier vermutlich nicht wirklich zu vergleichen, weil die Ortschaftsratswahl zu speziell ist.
  • Im Ortschaftsrat vertritt uns künftig wie bisher Barbara Greiner.

 


 

Ortschaftsrat Baiertal

         

 

  • Hier war es uns leider nicht gelungen, eine Liste aufzustellen, daher sind wir zu dieser Wahl nicht angetreten. 
  • Demzufolge haben wir auch unsere beiden Sitze im Ortschaftsrat verloren. 
  • Dafür haben wir mit Bettina Zedlitz eine engagierte Baiertalerin im Gemeinderat.

 

 

Kategorie

Europa | Gemeinderat | GRÜNES | Kommunalwahl 2024

Aktuelle Termine

Antisemitismus entschlossen entgegentreten

Gemeinsam mit Dr. Michael Blume, dem Beauftragten der Landesregierung gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben, und Theresia Bauer wollen wir darüber in den Austausch kommen, wie der Kampf gegen Antisemitismus in Heidelberg und Baden-Württemberg gestärkt werden kann.

Mehr

Gemeinderatssitzung

Sitzung des Gemeinderats mit Einführung der neuen Stadträtinnen und Stadträte.

 

Mehr

Jahreshauptversammlung des OV Wiesloch

Mitglieder und alle, die sich für grüne Politik interessieren, sind herzlich eingeladen.

Mehr

Mitgliederversammlung des OV Wiesloch

Mitglieder und alle, die sich für grüne Politik interessieren, sind herzlich eingeladen.

Mehr