Grüner Bundesparteitag

09.12.23 –

Vom 23.11. bis zum 26.11.2023 wählten die Delegierten die Europaliste, ihren Bundesvorstand, den Parteirat und ihr Bundesschiedsgericht. Darüber hinaus wurde über zwei Dringlichkeitsanträge, zur Migrationspolitik sowie dem Angriff der Hamas auf Israel, abgestimmt und das Europaprogramm verabschiedet.

Für den Grünen Kreisverband (KV) Odenwald-Kraichgau waren als Delegierte Marion Schmidt und Jürgen Kretz vor Ort, gemeinsam mit weiteren Ersatzdelegierten des KVs.

Ricarda Lang aus dem KV Schwäbisch Gmünd bildet zusammen mit Omid Nouripour aus Frankfurt erneut unsere Parteispitze. Unsere baden-württembergische Landtagspräsidentin Muhterem Aras aus dem KV Stuttgart wurde in den Bundesparteirat gewählt.

Einen Wahlmarathon stellte die Wahl der Bundesliste für die Europawahl 2024 dar. In einem hart umkämpften Bewerberfeld mit vielen Gegenkandidaturen wurde Jürgen Kretz auf Platz 24 der Europawahlliste gewählt.

Jürgen Kretz arbeitet als Referent im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und setzt sich ehrenamtlich wie beruflich für nachhaltige Lieferketten ein. Dabei geht es dem 41-jährigen sowohl um die Versorgungssicherheit in der EU als auch um globale Verantwortung. Im internationalen Handel mit der EU müssen menschenrechtliche, soziale und ökologische Standards eingehalten werden.

Die Europaliste besteht aus 40 Kandidatinnen und Kandidaten. Spitzenkandidatin ist Terry Reintke aus Nordrhein-Westfalen.

Auf Platz 32 wurde der Heidelberger Emil Schenkyr gewählt: „Europa bedeutet Freiheit. Und dieses Freiheitsversprechen ist in Gefahr. Wir können das Freiheitsversprechen zu neuem Leben erwecken!“ Davon ist der 27-jährige zutiefst überzeugt.

Die Grünen im Europäischen Parlament kämpfen für Wohlstand und Sicherheit für die Menschen in Europa, für mehr soziale Gerechtigkeit und eine wehrhafte Demokratie. Sie wollen die EU zum ersten klimaneutralen Wirtschaftsstandort machen und treten für Wohlstand, Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden ein. Dies sind die vier zentralen Themen unseres Europawahlprogramms mit dem Titel „Was uns schützt“, das wir außerdem beschlossen haben. Wir Grüne stehen für ein freies Europa ein, das das Leben aller Menschen verbessert und unseren Wohlstand wahrt. Ein freies Europa, das unsere Demokratie verteidigt und dabei in Solidarität mit seinen Verbündeten weltweit steht.

Auch aktuelle Debatten prägten den Grünen Parteitag. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Bundeshaushalt und der Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober 2023 wurden diskutiert, ebenfalls die aktuellen Herausforderungen in der Migrationspolitik.

Wir Grüne zeigten erneut, dass wir in der Sache ernsthafte und sehr engagierte Debatten führen können und wollen, aber am Ende geeint stehen. Das ist Demokratie, die wir pflegen und die wir schützen wollen!

Wir freuen uns auf den Europawahlkampf – für ein geeintes und friedliches Europa!

Kategorie

GRÜNES